A Decrease font size. A Reset font size. A Increase font size.

Aktuelles

Bewegender Adventskalender im PGZ

Unter dem Motto „Zusammen ist man weniger allein“ öffnete das Psychosoziale Gesundheitszentrum als Teilnehmer des bewegenden Adventskalenders am 3.12.19 seine Türen. Bei Kaffee und Gebäck stimmten sich die Besucher gut gelaunt mit einem vorweihnachtlichen Rätsel- und Klönnachmittag auf die kommenden Feiertage ein. Regelmäßige Besucher und interessierte Neulinge kamen so in entspannter Atmosphäre zusammen, lernten einander und das PGZ kennen. Die Mitarbeiter des PGZ freuten sich über die rege Teilnahme und den fröhlichen gemeinsamen Nachmittag.


 

Gruppe des PGZ besucht Schnupperkurs auf dem Golfplatz Röttgersbach

Am 13.11.2019 machte sich eine kleine Gruppe von Besuchern des Psychosozialen Gesundheitszentrums auf den Weg zum Golfplatz Röttgersbach e.V. nach Oberhausen – Holten, um an einem Schnupperkurs teilzunehmen.
Golflehrerin Kerstin zeigte uns Abschlag, Chippen und das Putten auf dem Grün. Sogar ein Mini-Turnier konnte bei friesisch herben Wetter durchgeführt werden. Alle Teilnehmenden hatten trotz des Regens eine Menge Freude und wärmten sich anschließend bei einem Heißgetränk im Clubhaus auf. Talent wurde natürlich allen Golfern zugesprochen.

Herzlichen Dank nochmal an unsere Lehrerin Kerstin und dem Golfclub Röttgersbach e.V. für die sehr angenehme Begleitung.


 

Advent und Weihnachten für wohnungslose Menschen in Oberhausen

Viele Menschen genießen in der Advents- und Weihnachtszeit die länger werdenden Abende mit ihren Lieben bei Kerzenschein und guten Gesprächen. Dazu gehört natürlich das geschützte Zuhause und die Geborgenheit der eigenen Wohnung.

Auch für die Menschen, die aktuell ohne ein Zuhause in Oberhausen leben, bricht jetzt die Zeit der Erinnerungen an glückliche Jahre und Weihnachtsfeste im Kreise der Familie an. Das Diakonische Werk kann diese Geborgenheit zwar nicht ersetzen, lässt wohnungslose Menschen aber nicht alleine.
Aus diesem Grunde lädt das Sachgebiet Wohnungslosenhilfe an den Adventssonntagen (1.12./8.12./15.12. und 22.12.2019) wohnungslose Menschen zu einem gemütlichen Beisammensein ein.
Im adventlich dekorierten Treffpunkt, Grenzstr. 73b, wird das beliebte kostenlose Schlemmerfrühstück in gemütlicher Atmosphäre genossen, gemeinsam der Tannenbaum geschmückt, über Gott und die Welt gesprochen und viel Spekulatius und Lebkuchen gegessen.

Ebenfalls traditionell feiert das Diakonische Werk mit den Besucherinnen und Besuchern des Treffpunktes das Weihnachtsfest. In diesem Jahr findet die Weihnachtsfeier am 23.12.2019 statt. Neben gutem Essen und gemütlichem Beisammensein darf zum Abschluss eine kleine Bescherung natürlich nicht fehlen.

Ferner reagiert das Sachgebiet „Wohnungslosenhilfe“ flexibel auf zusätzliche Bedarfe der wohnungslosen Oberhausener im Winter. So werden witterungsabhängig Notdienste an Wochenenden und zu Feiertagen im Treffpunkt durchgeführt. Es besteht u.a. die Möglichkeit, sich aufzuwärmen, eine warme Dusche zu nehmen und sich mit einer heißen Suppe zu stärken. Die Versorgung wohnungsloser Menschen auf der Straße mit Heißgetränken, Schlafsäcken und warmer Winterbekleidung kann durch zusätzliche Einsätze des Beratungsmobils „SA+M“ in den Abendstunden ergänzt werden.

Das Diakonische Werk ist bei diesen Angeboten auf Spenden angewiesen. Spendenkonto IBAN: DE80 3655 0000 0000 1059 99, bei der Stadtsparkasse Oberhausen, Stichwort: Weihnachten Wohnungslosenhilfe.
Dringend benötigt werden aktuell Rucksäcke und warme Winterbekleidung (auch Schuhe) für Frauen und Männer zur kostenlosen Verteilung an wohnungslose Menschen in Oberhausen.
Wir danken bereits jetzt allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung.

Nähere Informationen unter Tel. 02 08 – 85 008 – 80 oder im Treffpunkt der Diakonie, Grenzstr. 73.


 

Diakonisches Werk und Gemeinde feiern gemeinsam Gottesdienst

Das Diakonische Werk Oberhausen feiert seinen diesjährigen Diakoniegottesdienst am 17. November um 10:30 Uhr in der Evangelischen Kirche am Buchenweg. In Anschluss lädt das Diakonische Werk alle Gottesdienstbesucher zum gemeinsamen Mittagessen ein.

Das Diakonische Werk feiert einmal jährlich in wechselnden einen Gottesdienst. In diesen Gottesdiensten steht ein diakonisches Thema im Mittelpunkt und neue Mitarbeitende werden mit einem Segenswort offiziell in ihren Dienst eingeführt.
So kann die jeweilige Ortsgemeinde ein wenig von „ihrer“ kreiskirchlichen Diakonie kennenlernen und die Mitarbeitenden des Werkes lernen jedes Jahr eine neue Gemeinde des Kirchenkreises kennen. Der jährliche Diakoniegottesdienst bietet so eine gute Möglichkeit, dass Gemeinde und Diakonie miteinander ins Gespräch kommen. In diesem Jahr wird der Diakoniebeauftragte des Kirchenkreises, Pfarrer Jürgen Drescher, den Gottesdienst gestalten.


 

Diakonie warb um Ehrenamtliche auf dem Feierabendmarkt!

Auf dem Oberhausener Feierabendmarkt am Saporoshje-Platz warb das Diakonische Werk Oberhausen im Oktober mit einem Stand um ehrenamtlich interessierte Bürger. Der Ehrenamtskoordinator des Werkes, Markus Hönicke, war angetan von der positiven Resonanz.
Bei herrlichem Herbstwetter konnte er in einigen persönlichen Gesprächen die Perspektiven für Freiwillige bei der Diakonie darstellen und hofft nun, dass sich aus diesen ersten Kontakten die eine oder andere Einsatzmöglichkeit im Diakonischen Werk ergibt.


 

Laut und stark am Weltkindertag!

Das Team der flexiblen Jugend- und Familienhilfe vom Diakonischen Werk Oberhausen des Evangelischen Kirchenkreises nahm zusammen mit dem Jugendreferat, dem Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerk und dem Familienzentrum Schmachtendorf am Weltkindertag 2019 teil. Unter dem Motto „Laut und stark am Weltkindertag“, wurde auf die Rechte von Kindern und deren individuelle Bedürfnisse aufmerksam gemacht.


 

Für Senioren erfüllt sich ein Traum

Für eine Seniorengruppe des Diakonischen Werkes Oberhausen, die in Bad Brückenau eine wunderschöne Urlaubsfreizeit verbrachten, wurde ein langersehnter Traum Wirklichkeit. Trotz einiger körperlicher Einschränkungen bekamen die Senioren die Möglichkeit, einen Segelflug zu machen. Die freundlichen Helfer des Rhönflug Bad Brückenau e.V. verhalfen den Senioren bei tollem Wetter zu einem Segelflug. So konnten die Senioren im Alter zwischen 75 und 82 Jahren in den Himmel schweben. Alle Teilnehmer waren überglücklich und werden dieses Erlebnis sicher nicht vergessen.


 

Ehrenamtliche des Diakonischen Werkes besuchen den Düsseldorfer Landtag

Im Rahmen des „Tages des Ehrenamtes“ des Diakonischen Werkes Oberhausen folgten die ehrenamtlich Tätigen des Werkes der Einladung der Oberhausener SPD-Landtagsabgeordneten Sonja Bongers.
Neben einer Besichtigung und allgemeinen Information über den NRW-Landtag führten die Ehrenamtlichen eine angeregte Diskussion mit Frau Bongers über aktuelle politische Fragen.
Das Tagesprogramm wurde mit einem Besuch des Düsseldorfer Flughafens fortgeführt, auf dem die Ehrenamtlichen einen spannenden Einblick in die Abläufe des Flugbetriebes gewinnen konnten.
Ein gemeinsames Essen beschloss den Tag, mit dem sich das Diakonische Werk für das vielfältige ehrenamtliche Engagement bei allen Teilnehmern bedankte.